Übersicht: "Berlin"

Großartiger Erfolg in Pankow

Der Kreisverband Pankow hat in nur kurzer Zeit hervorragende Arbeit geleistet und einen wichtigen Schritt für die kommende Wahl geschafft. Gemeint ist die Verteilung der Petitionspostkarte “Asylmissbrauch stoppen” an die Pankower Haushalte. Insgesamt wurden bisher knapp 100.000 Haushalte erreicht und mit einer sehr hohen Anzahl an Rückmeldungen gewürdigt.

Wir wollen ein Freibad für Marzahn-Hellersdorf!

Rund eine Viertel Millionen Menschen leben im Bezirk Marzahn-Hellersdorf – offenbar nicht genug für die Einrichtung eines Freibades. Das aktuelle Bäderkonzept der Berliner Bäderbetriebe erwähnt Marzahn-Hellersdorf nicht. Neue Freibäder sollen in Pankow und in Mariendorf entstehen. Unser Bezirk ist leider „vergessen“ worden. Das früher beliebte Wernerbad in Mahlsdorf wurde bereits vor zwölf Jahren geschlossen. Jetzt […]

Erfolg in Reinickendorf

Am 25. Juli 2015 führte die Bürgerbewegung pro Deutschland auf dem Kurt-Schumacher-Platz in Reinickendorf eine öffentliche Versammlung gegen den Asylmißbrauch durch. Daran nahmen rund 60 Personen teil, die meisten davon Anwohner aus dem Kiez. Die Veranstaltung verlief in einer ruhigen und sachlichen Atmosphäre und traf auf reges Interesse bei vielen hundert Passanten, die am Samstag-Nachmittag […]

Reinickendorf – ein Mekka für Scheinasylanten?

Seit Jahren klagen Anwohner des Asylbewerberheims in der Scharnweberstraße 24 in Reinickendorf über Belästigungen verschiedener Art durch einen Teil der Bewohner dieser Einrichtung. Dort lärmt es oft bis in die Nacht. Die Kriminalität im Stadtteil ist angestiegen – die Aufklärungsquote bei den einschlägigen Straftaten zog leider nicht mit. Offiziell ist die Einrichtung für 300 Personen […]

Flüchtlingsheime überfüllt

Der Berliner Senat hat die Bürgerinnen und Bürger von Berlin ohne Zweifel getäuscht. Nach offiziellen Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) ist jede dritte Unterkunft für Flüchtlinge überbelegt. Damit man sich das besser vorstellen kann, 21 von 59 Flüchtlingsunterkünften. Anhand des Beispiels in der Motardstraße, die offiziell für 400 Flüchtlinge zugelassen ist, sind […]

Clankriege in Berlin

Es vergeht momentan kein einziger Tag, an dem nicht über eine Massenschlägerei, oder Messerstecherei, berichtet wird. Zunächst kam es am 04. Juni 2015 zu einer Massenschlägerei in Berlin-Moabit. Am darauf folgenden Tag, dem 05. Juni 2015 kam es im Berliner Problembezirk Neukölln zu einer Schlägerei und Messerstecherei. Auslöser war sehr wahrscheinlich ein Streit unter Kinder.

Gewaltausbruch im Zug

Heute Nacht, gegen 01:30 Uhr, gab es leider wieder einmal einen brutalen Überfall. Ein 36-jähriger Mann wurde von einer Gruppe halbstarker Jugendlicher brutal in der S-Bahn, zwischen Ostbahnhof und Alexanderplatz zusammengeschlagen. Es handelt sich bei den Tätern um junge Männer, die aus Süd-Ost Europa stammen. Erst als der Zug am Berliner Alexanderplatz zum Stehen kam […]

Ein Bezirk verlernt das Schwimmen

Der Berliner Problembezirk Neukölln verlernt das Schwimmen. Wie bekannt wurde sind mehr als 40 Prozent der Kinder, am Ende der dritten Klasse, Nichtschwimmer. Als offizielle Begründung wird angegeben, dass viele Kinder Ängste vor dem Wasser haben, da diese kaum außerhalb der eigenen Badewanne damit in Berührung kommen.

Leben zwischen Kriminellen

Wir werfen einen Blick nach Schöneberg – genauer gesagt in die Grunewaldstraße 87. Ein Haus, welches ein Architekturjuwel ist. Die Mieten sind, im Vergleich zur Stadt und der Lage, recht günstig. 35m² gibt es dort für 115,00 Euro. Doch der Glanz, der einst über dem Haus war, ist seit einigen Wochen verschwunden. Der neue Ruf […]

Geißler will Goldelse wegsprengen

Dem langjährigen CDU-Generalsekretär Heiner Geißler sind die Siegessäule und vor allem die Goldelse ein Dorn im Auge. „Die Siegessäule in Berlin würde ich sofort sprengen. Dieses Denkmal beleidigt meinen Intellekt“, sagte der 85-Jährige im Interview mit dem Magazin der „Süddeutschen Zeitung“. Und weiter: „Die Goldelse oben drauf ist eine unproportionierte saublöde Figur.“ Der Anti-Preuße Geißler […]