Unterstützung

Spenden

Bitte unterstützen Sie die Bürgerbewegung pro Deutschland! Bei uns fließen alle eingehenden Spenden unmittelbar in die Öffentlichkeitsarbeit:

pro Deutschland
Konto Nr.: 1000969394
Mittelbrandenburgische Sparkasse
BLZ: 16050000

Regelmäßige Spenden erreichen uns per Dauerauftrag (PDF-Datei). Die Spenden-Daueraufträge bilden das Rückgrat unserer wirtschaftlichen Handlungsfähigkeit. Gerne können Sie auch per Lastschrift spenden.

Spenden an pro Deutschland sind zu 50 Prozent von der Einkommenssteuer abziehbar. Das heißt: für jeden Euro, den Sie an pro Deutschland spenden, bekommen Sie im Wege einer Einkommenssteuer-Erstattung 50 Cent vom Finanzamt zurück! Gerne lassen wir Ihnen eine entsprechende Spendenquittung zukommen.

Für die Erstattungsfähigkeit gilt bei Alleinstehenden eine Grenze von Euro 1.650 und bei Ehepaaren eine Grenze von Euro 3.300 jährlich.

Zuwendungen natürlicher Personen mit Sitz in Deutschland werden im Rahmen der staatlichen Teilfinanzierung der Parteien aus öffentlichen Mitteln um ca. 35 Prozent aufgestockt. Das heißt: Für jeden Euro, den Sie an pro Deutschland spenden, erhält pro Deutschland weitere rund 35 Cent staatliche Zuschüsse. Für die Bemessung der staatlichen Zuwendungen gilt eine Höchstgrenze von Euro 3.300 jährlich pro natürlicher Person, die an pro Deutschland Spenden oder Mitgliedsbeiträge leistet.

Sie können Ihre Spende auch per PayPal übermitteln:


Der Weg zum Testament

Unglaublich: Jedes Jahr nimmt der deutsche Staat sieben Milliarden Euro aus Nachlässen und an Erbschaftssteuer ein – nur, weil viele Deutsche keinen letzten Willen verfügt haben. Wie macht man ein Testament? Wo wird es hinterlegt? Wie vermeidet man Erbschaftssteuer? Was kann testamentarisch verfügt werden? – Diese Handreichung des Juristen Dr. Andreas Graudin gibt Antworten!

Bitte als PDF-Datei herunterladen oder als gedruckte Broschüre kostenfrei anfordern!


Mitglied werden

Wir leben in Zeiten grundstürzender politischer Veränderungen. Die Unzufriedenheit im Volke wächst. Längst sind es die meisten Deutschen leid, von der Politik an der Nase herumgeführt zu werden. Millionenfache Arbeitslosigkeit, immense Staatsverschuldung, hohe Kriminalität und arrogante Entscheidungen wider den Volkswillen haben Unmut im Volke hervorgerufen.

Vor allem die multikulturelle Politik der Altparteien fordert unseren Widerspruch heraus. Zur Entscheidung steht, ob die Zukunft der Menschheit den multinationalen Konzernen gehört, die regionale Kulturen einebnen und den einzelnen zu einem kleinen Rad in ihrem gewaltigen ökonomistischen Getriebe herabdegradieren, oder den Völkern, die über Nationalstaaten handlungsfähig werden und die demokratische Teilhabe des Individuums an seinem Schicksal erst ermöglichen. Die Altparteien haben sich für die Interessen der Konzerne entschieden. Sie wollen Deutschland in der Europäischen Union auflösen. Die einst stabile deutsche Währung haben sie bereits aufgegeben. Nach Grünen, FDP und Sozialdemokraten haben jetzt auch die Unionsparteien Deutschland zum Einwanderungsland erklärt. Gegen diese Parteien muß das Volk seine Interessen selbst vertreten. Gegenöffentlichkeit, organisierte Opposition, ein „Aufstand der Vernunft“ ist angesagt!

Unruhe ist heute die erste Bürgerpflicht! Bitte machen Sie mit, steigen Sie ein in eine neue Politik für Deutschland und für Berlin! Sprechen Sie Freunde, Verwandte und Bekannte auf die Möglichkeit an, Mitglied bei pro Deutschland zu werden! Nur gemeinsam haben wir eine Chance, politische Veränderungen durchzusetzen!

Wir würden uns sehr freuen, Ihnen möglichst bald den Mitgliedsausweis von pro Deutschland überreichen zu können!

Hier können Sie (mit Klick auf die rechte Maustaste zum Abspeichern der PDF-Datei auf Ihrer Festplatte) unseren Aufnahmeantrag herunterladen:
Aufnahmeantrag


Werbemittel

 

Bitte anklicken für den Aufruf der PDF-Datei mit Vor- und Rückseite dieser Postkarte!

Berliner pro-Deutschland-Mitglieder beliefern derzeit insgesamt 1,5 Millionen Haushalte der Hauptstadt mit einer Postkarte, die dem Bürger die Möglichkeit gibt, gegen die Aufnahme der Türkei in die Europäische Union Stellung zu beziehen. Zudem enthält die Karte einen Hinweis auf die Teilnahme der Bürgerbewegung an den Wahlen im kommenden Jahr. Die Aktion soll im Sommer 2011 vor Beginn der heißen Wahlkampfphase abgeschlossen werden und dient der Vorbereitung des Wahlantritts.

Falls Sie sich an der Verteilung beteiligen können, melden Sie sich bitte telefonisch bei Lars Seidensticker unter der Rufnummer: (030) 66 40 84 14


Ab sofort können Mitglieder und Unterstützer der Bürgerbewegung pro Deutschland in Berlin und dem Umland den Aufkleber „Multi-Kulti? Nein Danke!“ kostenlos zur Massenverbreitung bestellen. Die Finanzierung ist durch eine Spende aus Frohnau möglich gemacht worden. Der Aufkleber ist postkartengroß und glänzend. Bitte hier klicken für Ihre Anforderung!


Postwurfsendung für Berlin

Die Postwurfsendung „NEIN zur Aufnahme der Türkei in die EU“ ist seit 2007 in vielen kleinen Etappen an alle Haushalte mit Tagespost im Berlin Norden und in Pankow-Heinersdorf zugestellt worden. Die Kampagne wurde Zug um Zug aus Spenden finanziert. Die erste Version der Postwurfsendung kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden. Bitte ausdrucken, selbst unterschreiben und von möglichst vielen weiteren Unterstützern unserer Sache unterschreiben lassen! – PDF-Datei, 640 KB